Teil 2  - Die Reise beginnt  -  Im Hotel in Mörfelden

 

 

 

Wie auch in den Jahren zuvor, fuhren wir am Vortag des Abflugs nach Frankfurt zum Hotel, wo wir dann übernachtet haben, um völlig entspannt den Flug antreten zu können.

 

Doch diesmal klappte es mit dem Hotel nicht wie gewohnt.

 

Unser Flieger ging am nächsten Tag um 10.10h los – bedeutet mindestens 3 Stunden vorher am Flughafen sein.

 

Eigentlich kein Problem – es gibt im Hotel ein sogenanntes „Frühaufsteher Frühstück“ zwischen 04-06.00 Uhr. Dafür haben wir uns angemeldet – doch die nette Dame an der Rezeption meinte sie regelt es so, dass wir bereits um 05.45 das normale Frühstücksbuffet einnehmen können. Hörte sich super an – dann noch schnell den Shuttlebus für 06.15 Uhr gebucht – und dann nach einem leckeren Abendessen die Nacht eingeläutet.

 

Der Wecker klingelte dann recht früh – anschließend zum Buffet.

 

Doch dort war nichts – lediglich ein Mitarbeiter war dort, der meinte nur das Frühstück gibt es erst später.

 

Ab zur Rezeption…. nach einiger Zeit dann: Ein etwas ausgedünntes Frühstück wird aufgebaut.

 

Wir wurden satt – das war es aber auch. Und dann ab zum Shuttle, der schon vor der Tür stand.

 

Und die nächste Überraschung – der Fahrer meinte nämlich, er fahre erst um 06.30h ab!

 

Also wieder zur Rezeption – dem Fahrer wurde der „Fahrplan“ gezeigt, wo klar erkennbar war, dass die Fahrt um 06.15 h losgehen sollte. Es dauerte etwas und der Fahrer nahm dann doch seinen Job auf und wie fuhren los zum Airport.

 

Dort kamen wir dann so gegen 06.45 h an.