handmade - Live auf dem Meckenheimer Blütenfest

Im Rahmen des 5. Meckenheimer Blütenfest, gab es ein ganz besonderes Highlight für alle Musikbegeisterte – auf dem Waldhof ( Obsthof Schneider ) gaben die Musiker von der bekannten Bonner Band „handmade“ ein Konzert in den Hallen des Obsthofes.

Schon beim Sound-Check ging das Publikum richtig mit – auch die scherzhafte Ansage vom Sänger der Band, Rolf Siebenhaar, dass der gespielte Song doch schlecht war, eben weil es doch nur ein Check war, fuhr die Stimmung nicht mehr herunter.

 

Kurze Zeit nach dem Sound-Check begann dann das eigentliche Konzert.

Wie schon von vorherigen Konzerten gewohnt, legten die Musiker voll los – spätestens aber bei Mighty Quinn von Manfred Mann, hatten handmade alle Besucher auf ihrer Seite.

Eine gute Stunde spielte die Band einen Hit nach dem anderen. Und die Zuschauer dankten es mit dem verdienten Applaus nach den jeweiligen Liedern.

Nach einer 15minütigen Pause ging es dann dort weiter, wo es vor der Pause aufhörte: ein Hit reihte sich auch weiterhin an den anderen.

Und die Zuschauer sangen mit und tanzten vor der Bühne.

Es gab noch so manchen Oldie aus den verschiedenen Kategorien zu hören. Sei es Penny Lane von den Beatles, oder 1001 Nacht von Klaus Lage.

Ein kleines Highlight war dann die Darbietung von Another Brick in the Wall von Pink Floyd. Da ging die Post ab – und es folgte ein bemerkenswertes Drum-Solo von Thomas Zimmer.

Doch dann hieß es: Nun unser letztes Lied! Born to be Wild erklang und nach dem letzten Ton war es nicht verwunderlich, dass lautstark nach Zugaben gerufen wurde.

So spielte handmade weiter, bevor es mit den beiden Songs Let it Be und Knocking on Heavens Door wirklich zum Ende des gelungenen Abend kam.

Walther Mohr an den Keyboards, Gerhard Linten am Bass, Oliver Schneider und Conny Staden an den Gitarren, Thomas Zimmer an den Drums und Rolf Siebenhaar Vocals – sie machten einen tollen Job und zeigten, was es heißt, wenn man Musik „handgemacht“ präsentiert – handmade eben!

Informationen zur Band gibt es im Internet unter: http://www.handmade-bonn.de/ .

 

Unter der Rubrik: Fotogalerien:Künstler/Bands D-L gibt es eine größere Anzahl von Fotos dieses Gigs.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0