Stadt Meckenheim präsentiert sich auf Touristik-Messen

Blütenkönigin bewirbt Blütenfest

 

Um Tagestouristen und Wochenendausflügler nach Meckenheim zu locken, wirbt Blütenkönigin Yvonne Lanzerath derzeit auf regionalen Touristikmessen für ihre Heimatstadt. „Meckenheim hat sehr viel zu bieten. Wir sind eine als fahrradfreundlich ausgezeichnete Stadt. Die Baumschul- und Obstplantagen, sowie der Kottenforst sind für Radtouren und ausgedehnte Spaziergänge bestens geeignet.

 

Besonders im Frühjahr, wenn die Obstbäume blühen, zeigt sich die Landschaft rund um Meckenheim von ihrer schönsten Seite“, preist die 26.-Jährige Repräsentantin Meckenheim an.

 

Am Stand des Rhein-Voreifel-Touristik e.V. (RVT) verteilt die Blütenkönigin Flyer des Blütenfestes, das am 22. April in Meckenheim stattfindet. Meist gibt es dazu noch einen Apfel vom Meckenheimer Obsthof Manner oder ein paar Apfelchips von der Brennerei Brauweiler aus Meckenheim-Altendorf. „Die schmecken lecker. Wie werden die hergestellt? Welche Apfelsorte ist das?“ Und schon ist Yvonne im Gespräch und kann Werbung machen für Meckenheim und für Meckenheimer Produkte.

 

Die Blütenkönigin kennt die Stadt ganz genau. Sie ist hier aufgewachsen und kann die meisten Fragen der Messebesucher sofort beantworten. Ihr zur Seite stehen Mitarbeiter der Stadtverwaltung und des RVT. Die Messe Natur Erlebnis und Siegburg und die ADFC-Radreisemesse in Bad Godesberg hat die Blütenkönigin besucht. Als nächstes steht der Frühlingsmarkt in Bonn am 14. April auf ihrem Programm.

 

„Mit der Blütenkönigin schaffen wir es, Aufmerksamkeit zu erregen und die Besucher am Stand des RVT festzuhalten. So haben wir die Möglichkeit, Meckenheim kurz vorzustellen. Die Resonanz ist immer positiv. Das Blütenfest ist dann der Anlass, die Menschen zu uns einzuladen“, erklärt Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer, der ebenfalls am Stand zu finden ist.

 

Das 4. Meckenheimer Blütenfest findet am Sonntag, 22. April, statt. Los geht es ab 11 Uhr am Bahnhof Meckenheim. Bürgermeister Bert Spilles und Blütenkönigin Yvonne Lanzerath eröffnen das Fest. Am Bahnhof ist der Start in die Fahrrad- und Wanderroute. Es besteht auch die Möglichkeit, mit dem Planwagen zu fahren.

 

An den Zwischenstationen gibt es Informationen zu innovativen Gewächshäusern, über geschützten Anbau, die Fruchtansatzförderung durch Hummeln, Bienen und Wildbienen sowie die Energiegewinnung aus nachwachsenden Rohstoffen. Der Pflanzendoktor der Landwirtschaftskammer informiert rund um den Obstanbau der Region. Der Obsthof Schmitz bietet Betriebsführungen an. Die „Hilberather Wanderlamas“ stellen sich vor. Ein Falkner ist zu Besuch. Für das leibliche Wohl sorgen die Landfrauen.

 

Endstation ist am Obsthof Gieraths, Wormersdorfer Straße 38, Meckenheim. Dort gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken und Shetlandponys. Für Essen und Trinken sorgt die städtische Integrative Kita „Steinbüchel“. Um 18.30 Uhr zieht die Blütenkönigin aus allen vollständigen Stempelkarten, die unterwegs zu füllen sind, die Gewinner. Für Musik sorgen ab 16 Uhr M&M und ab 19 Uhr „Paar vum Weiher“.

 

 

 

Im Auftrag

Marion Lübbehüsen

Pressesprecherin

Tel. (02225) 917297; Fax (02225) 917114;

E-Mail: marion.luebbehuesen@meckenheim.de

Internet: www.meckenheim.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0