Stadt Meckenheim setzt Familienlotsen ein

Die Stadt Meckenheim setzt ab sofort einen Familienlotsen ein, der familienrelevante Fragen beantwortet oder an fachlich kompetente Ansprechpartner vermittelt.

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Meckenheim hat sich die Verwaltung zum Ziel gesetzt, die Aufenthaltsqualitäten und vielfältigen Angebote noch besser darzustellen.

Ferner will die Stadt noch familienfreundlicher werden. Insbesondere zuzugswilligen, aber auch bereits hier lebenden Familien soll das Auffinden von Möglichkeiten zur Deckung individueller Bedarfe durch diese Lotsenstelle erleichtert werden.

Fragen- nach Anmeldemöglichkeiten für Plätze in Kindertageseinrichtungen und an Schulen, nach Betreuungs- oder Unterhaltungsangeboten, nach der Lage von Spielplätzen oder Angeboten von Sportvereinen- können bequem an zentraler Stelle geklärt oder zur Erledigung zielgerichtet vermittelt werden.

Aber auch Anregungen zur Optimierung der Familienfreundlichkeit oder Hinweise auf Unzulänglichkeiten im gesellschaftlichen Miteinander können an dieser Lotsenstelle abgegeben werden. „Damit machen wir deutlich, dass wir in Meckenheim Familienfreundlichkeit leben“, so Bürgermeister Bert Spilles.

 

Der Ausschuss für Familie, Integration und Soziales hat in seiner Sitzung am 24. November dem Vorschlag der Verwaltung, einen Familienlotsen einzusetzen, einstimmig zugestimmt.

 

Die Aufgabe des „Familienlotsen“ übernimmt die städtische Mitarbeiterin, Hanna Esser, vom Fachbereich Jugendhilfe. Sie ist zu erreichen unter der Tel. Nr. (02225) 917289 oder unter der neu eingerichteten E-Mail-Adresse familie@meckenheim.de.

 

Hanna Esser ist Dipl.-Sozialarbeiterin und in Meckenheim sehr gut im Sozialraum vernetzt. Unter anderem organisiert sie seit Jahren Projekte wie die Feriennaherholungen der Naturschutzjugend, das Jugendumweltmobil, die Natur-Kids-Treffen, „Elternzeit auf Probe“, das große Sportfest „Meckenheim vereint“ und Projekte im Bereich der Mädchenarbeit (Berufsbörse). Ferner plant sie Bildungsveranstaltungen und ist tätig im Jugendschutz und der Jugendförderung.

 

Pressemitteilung der Stadt Meckenheim:

Marion Lübbehüsen (Pressesprecherin)

-Öffentlichkeitsarbeit-

Bahnhofstraße 22

53340 Meckenheim

Telefon: (02225) 917-201

Telefax: (02225) 917-66125

Web: http://www.meckenheim.de

E-Mail: marion.luebbehuesen@meckenheim.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0