Sanierung der Burg- und Hilberather Straße in Altendorf

Stadt Meckenheim beginnt mit den Arbeiten

Die Stadt Meckenheim beginnt mit der Sanierung der Burg- und Hilberather Straße

in Meckenheim-Altendorf ab dem 22. August. In mehreren Bauabschnitten führt die

Firma Wurzel Baugesellschaft die Arbeiten durch. Der erste Bauabschnitt befindet

sich auf der Hilberather Straße zwischen dem Kreisel „Auf dem Acker“ und der

Einmündung „Sperberweg“. Zunächst werden in der Woche vom 22. August bis 26.

August einige Kanalhausanschlüsse im Auftrag des Erftverbandes erneuert, bevor

mit der eigentlichen Sanierung ab dem 29. August begonnen werden kann.

 

Auf Grund der Arbeiten ist die Durchfahrt auf der Hilberather Straße in Altendorf

vollständig gesperrt. Der Durchgangsverkehr wird großräumig über die Ortschaften

Gelsdorf, Kalenborn und Hilberath umgeleitet. Entsprechende Wegweiser werden

eine Woche vor Baubeginn an den Landstraßen aufgestellt.

 

Die Buslinie 849 kann während der Baumaßnahme die Bushaltestellen zwischen

den Ortsteilen Hilberath und Altendorf nicht anfahren.

 

Ausführendes Unternehmen der Arbeiten ist die Firma, Wurzel Baugesellschaft

mbH, Robert-Koch-Straße 18, 53501 Gelsdorf, Tel. (02461) 97990.

 

Seitens der Stadt Meckenheim steht der Fachbereich, Verkehr und Grünflächen,

Bahnhofstraße 22, 53340 Meckenheim, Peter Daube oder Denis Steger, Tel.

(02225) 917166 oder (02225) 917167 sowie das baubegleitende Ingenieurbüro,

Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH, Berthold Becker, Ehlinger Straße 14, 53474

Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel. (02641) 911890 für Nachfragen zur Verfügung.

 

Die Stadt Meckenheim bittet für die bauzeitlichen Einschränkungen um Verständnis!

 

 

Pressemitteilung der Stadt Meckenheim:

Marion Lübbehüsen (Pressesprecherin)

-Öffentlichkeitsarbeit-

Bahnhofstraße 22

53340 Meckenheim

Telefon: (02225) 917-201

Telefax: (02225) 917-66125

Web: http://www.meckenheim.de

E-Mail: marion.luebbehuesen@meckenheim.de

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0