Lions Club Meckenheim-Wachtberg stiftet Parkbank für Senioren

Parkbank für die Senioren offiziell übergeben

Foto: Lions Club
Foto: Lions Club

Der Lions Club Meckenheim-Wachtberg überreichte bei der offiziellen Übergabe an Ingrid Gierich als Leiterin und drei Heimbewohnerinnen des Seniorenhauses Sankt Josef in Anwesenheit von Bürgermeister Bert Spilles, dem Lions Clubmitglied und ersten stellvertretenden Bürgermeister Michael Sperling, Susanne Reven vom Fachbereich Verkehr und Grünflächen der Stadtverwaltung Meckenheims eine seniorengerechte Parkbank. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass sie in Sitzhöhe, Rücken- und Seitengestaltung nach den Bedürfnissen älterer Menschen ausgestaltet ist. Die ebenfalls anwesende Activitybeauftragte Rita Bauer und der Sekretär des Clubs Christian Ullmann freuten sich, dass die Stadtverwaltung unter Mithilfe des Baubetriebshofs auf der Verlängerung der Kirchfeldstraße in den Obstplantagen auf städtischem Gebiet aufgestellt und verankert werden konnte. In einer kurzen Ansprache dankte Bürgermeister Spilles dem Lions Club Meckenheim-Wachtberg für diese großzügige Spende. Die Aufstellung einer seniorengerechten Parkbank in den Plantagen entspreche den vielfach geäußerten Wünschen älterer Meckenheimer Bürgerinnen und Bürger- Wünsche, wie sie auch die Befragung der Senioren durch das „Forum Senioren Meckenheim“ ergeben habe, betonte er. Ingrid Gierich sprach mit herzlichen Worten dem Lions Club Meckenheim-Wachtberg Ihren Dank für die Spende der Parkbank sowohl wie Bürgermeister Spilles und der Stadt für die tatkräftige Unterstützung aus. Die drei Heimbewohnerinnen bedankten sich mit strahlenden Gesichtern stellvertretend für alle Senioren der Stadt Meckenheim den Spendern und der Stadt ebenso und genossen mit sichtlichem Wohlbefinden das Probesitzen auf „ihrer“ schönen, seniorengerechten Parkbank. Die anwesenden Vorstandsmitglieder des Lions Club Meckenheim-Wachtberg beteuerten, dass sie der Anregung von Ingrid Gierich sehr gern nachgekommen seien. Auch wenn der Club zur Zeit den Schwerpunkt seiner Hilfe in der Unterstützung der Sprachförderung von Kindern im Kindergartenalter und in der Jugendförderung sieht, so wolle er keinesfalls die Sorgen und Wünsche unserer älteren Mitbürger in Meckenheim und Wachtberg übersehen und habe auch deswegen sehr gerne in diesem Punkt geholfen.

 

Pressemitteilung der Stadt Meckenheim:

Marion Lübbehüsen (Pressesprecherin)

-Öffentlichkeitsarbeit-

Bahnhofstraße 22

53340 Meckenheim

Telefon: (02225) 917-201

Telefax: (02225) 917-66125

Web: http://www.meckenheim.de

E-Mail: marion.luebbehuesen@meckenheim.de

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0